Saison Auftakt beim MTV Stadeln II

An diesem Wochenende startet die Handball-Bezirksoberliga in ihre Hallenrunde 2017/18. Dazu muss die Männermannschaft auswärts antreten und gastiert heute beim MTV Stadeln II, wo diese Partie in der Sporthalle in der Hans-Sachs-Straße um 15 Uhr angepfiffen wird.

Ende April gastierten die Sechziger zum Rundenabschluss an dieser Stätte, mussten sich da letztendlich mit 29:24 geschlagen geben. Eigentlich hatte die Gäste damals die Hausherren gut im, Griff, lagen bei Halbzeit auch mit 15:11 vorne, allerdings gingen ihnen quasi im der entscheidenden Phase der Sprit aus und der bereits vorher feststehende Meister und Landesligaaufsteiger setzte sich dann doch durch.
Und heute müssen sich die Kurstädter mit der zweiten Garnitur des MTV auseinandersetzen, die den Platz der ersten Mannschaft in der BOL eingenommen hat. Sie möchte sich dort auch gut verkaufen und wird dementsprechend motiviert an die erste Heimaufgabe gehen. Bestimmt haben die Gastgeber auch das Zeug dazu, denn sie verfügen über eine spielstarke Mannschaft und haben zusätzlich an spielerischer Qualität dazu gewonnen, da sich die erste Mannschaft personell verstärkt hat und da wurden dann fast unweigerlich einige Akteure in die Reserve „zurückversetzt“ oder haben freiwillig den Weg dahin genommen.


Die Kurstädter reisen ganz bestimmt nicht nach Stadeln um dort freiwillig der Gegenseite das Spiel und beide Punkte so mir nichts dir nichts überlassen. Obwohl mit Frank Greiner-Schwed und Andreas Schneider zwei Leistungsträger den Verein verlassen haben, steht trotzdem noch ein qualitativ gutes Team zur Verfügung. Mit Benedikt Glaß und Christoph Haas haben sich zwei gute Spieler vom HC Neustadt/Aisch dem TVW angeschlossen, Jonas Lorenz kehrte an die Stätte seiner Jugend zurück und vier Akteure aus dem Nachwuchs sind zur Männermannschaft gestoßen.
Auf alle Fälle muss die Mannschaft um das neue Trainerduo Uwe De Angelis und Robert Weinhardt vom Anpfiff an hellwach sein und unbedingt voll konzentriert an die sicherlich schwere Aufgabe gehen. Auch würde sich bestimmt auch nicht negativ auswirken, wenn die Abwehr wieder zu alter Stärke zurückfindet und vorne die Chancen möglichst bestens verwertet werden.
Zur Umsetzung muss der TV Bad Windsheim verletzungsbedingt auf Stephan Deeg und Stefan Wild verzichten, urlaubsbedingt fehlt auf alle Fälle Neuzugang Benedikt Glaß und hinter dem anderen Neuzugang Christoph Haas steht noch ein Fragezeichen. Welche Spieler aus der jungen Garde noch mit von der Partie sein werden, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest, denn am gestrigen Freitag ging noch ein Abschlusstraining über die Runde.

Aufstellung: 

Daniel Rück und Florian Ott im Tor, Christian Frank, Philipp Hufnagel, Thomas Wild, Oliver Liebelt, Dominik Thürauf, Tobias Frank, Florian Rühl, Marco De Angelis, Christoph Haas, Niklas Schuster, Marc Glaß, Lars Schmidt, Russel Lashley, Nico Helm, Maximilian Wimmer, Jonas Lorenz.