Damen im Trainingslager

Am vergangenen Wochenende ging in der Burgbernheimer Sporthalle das Trainingslager der Handballdamen über die Bühne. Neben Konditionstraining und technischen Spielzügen fanden auch zwei Vorbereitungsspiele statt, die zwar beide verloren gingen, Trainer Manuel Kögler kann ganz bestimmt seine Lehren daraus ziehen und woran weiter gefeilt werden muss.

Am Freitag gastierte mit dem TSV Schnelldorf ein Bezirksoberligist in der Burgbernheimer Halle. Leider schlichen sich zu viele technische ins Gefüge der TV-Ladys, welche sich dann Schnelldorf zusätzlich zu Nutze wusste und die Oberhand behielt.

Am Samstag standen zunächst schweißtreibende Übungseinheiten auf dem Programm, die sich dann bei der am frühen Abend anstehenden Auseinandersetzung gegen Bezirksligist TV Dietenhofen schnell negativ bemerkbar machten, denn auch diese Partie ging verloren. Zwar hielten sich dabei die technischen Fehler in Grenzen, nun blieben aber zu viele beste Chancen unbenutzt und auch hinten schlichen sich einige Abstimmungsfehler zu viel ein. Dietenhofen war ein ebenbürtiger Gegner, nutzte einfach besser seine Chancen.

Bei der samstägigen Begegnung saß Trainer Rainer Kögler auf der Tribüne der Burgbernheimer Spurthalle, der nach einem operativen Eingriff bestimmt bald auch wieder mit von der Partie sein wird und seinem Sohn bei der Fehleranalyse ganz sicher wertvolle Tipps geben kann.

Eigentlich war für Sonntag noch eine weitere Begegnung beim Bezirksoberligisten TSV Rothenburg vorgesehen, doch Trainer Manuel Kögler sah sich in Anbetracht des Kräfteverschleißes und einigen aufgetretenen Verletzungen veranlasst, diese Partie kurzfristig abzusagen.

In der noch verbleibenden Zeit bis zum Saisonbeginn werden die Übungseinheiten etwas lockerer angegangen. Und ein weiteres Vorbereitungsspiel steht am Donnerstag, 26. September noch beim SV Puschendorf an ehe dann 3 Tage später der Ernst des Lebens mit dem Rundenstart beim TSV Wendelstein II beginnt.